bwi
Current Issue Flipbook

Fachzeitschriften für die Betonindustrie

Aktuelle Ausgabe Archiv Online Flipbooks CPI TV Events Buyers' Guide Newsletter Werbung Abonnement
Suchen

AKTUELLE ARTIKEL


Neue Baustoffanwendung in Indien

Geopolymerbeton in der Betonwarenproduktion


Die vorliegende Studie beschreibt die Entwicklung umweltfreundlicher Betonsteine aus Geopolymerbeton (Geopolymer Concrete, GPC) als Alterna­­tive zu Betonsteinen aus Portlandzementbeton (Ordinary Portland Cement Concrete, OPCC). Auf der Grundlage extensiver, am Ad­vanced Materials Laboratory des CSIR-Structural Engineering Research Centre in Chennai durchgeführter Studien wurden zwei Beton­mi­schungen mit 75 % Hüttensand (Ground Granulated Blast Furnace Slag, GGBS) bzw. 80 % Flugasche (Fly Ash, FA) als Haupt­binde­mittelanteil untersucht. In einer Betonstein-Fertigungsanlage in Chennai wurde im Rahmen eines Großserienversuchs eine Charge mit insgesamt 1.200 Geo­polymerbetonsteinen produziert, die aus 950 Vollblock-Pflastersteinen in den Abmessungen 100 x 200 x 90 mm sowie 100 Voll­block­steinen mit Flugaschegranulat in den Abmessungen 100 x 200 x 90 mm und zusätzlich 150 Hohlblocksteinen in den Abmessungen 190 x 390 x 190 mm bestand. In diesem Beitrag werden die Versuchsergebnisse, u. a. zur Druckfestigkeit, Wasserabsorption und Abriebfestigkeit von Geo­­­poly­merbetonsteinen detailliert erörtert. Anhand der Analyse der Versuchsergebnisse wurde der Nachweis geführt, dass diese Beton­steine, d. h. sowohl diejenigen mit Hüttensand und Flugasche als Hauptbindemittelanteil, als auch die Hohl- und Vollblocksteine, die geltenden Vorschriften der entsprechenden indischen Normen IS 2185 (Teil I und III) sowie IS 15658 einhalten. Diese Untersuchungen lieferten auch den Nachweis, dass die unter Umgebungstemperaturen erhärteten Betonsteine eine schnelle Frühfestigkeitsentwicklung aufweisen und diese im Gegensatz zu Normalbeton nicht bis zum Betonalter von 28 Tagen in Aushärtekammern lagern müssen. Auf Grund ihrer hohen Früh­festi­g­keit sind Geopolymerbetonsteine für die Fertigungsprozesse der Betonfertigteilindustrie gut geeignet, so dass eine Großserienfertigung mit kurzen Taktzyklen realisierbar ist und zudem beim Transport entstandene Bruchschäden auf ein Minimum beschränkt bleiben. Mit diesen Untersuchungen konnte auch nachgewiesen werden, dass die Großserienfertigung von Pflaster- und Betonbausteinen aus Geo­polymerbeton in unterschiedlichen Mischungszusammensetzungen möglich ist.

Artikel anzeigen
Artikel herunterladen
 


Contact

CSIR-Structural Engineering Research Centre (SERC)
CSIR Campus, Taramani
Chennai-600 113, Indien
www.serc.res.in

CPi worldwide sind Fachzeitschriften für die Beton- und Betonfertigteilindustrie, die in 12 verschiedenen Sprachausgaben in mehr als 170 Ländern veröffentlicht werden. Mit ihrer praxisnahen redaktionellen Berichterstattung über Forschung, Produktion und Anwendung richten sich diese Fachzeitschriften gezielt an die Entscheidungsträger der Beton- und Betonfertigteilindustrie.

Über uns
Kontakt

Industriestrasse 180
50999 Cologne
Germany

T: + 49 2236 96 23 90
F: + 49 2236 96 23 96
info@ad-media.de

Links
  • Magazin
  • CPi-tv
  • Events
  • Buyers' Guide
  • Newsletter
  • Werbung
  • Patente
  • ad-media GmbH
Social
  • Linkedin
RECHTLICHES
  • Impressum
  • Datenschutz