Elastizitätsmodul von selbstverdichtendem Beton

Experimentelle Bewertung unter den lokalen Bedingungen von Puerto Rico

Selbstverdichtender Beton stellt einen der bedeutendsten Fortschritte in der Betonindustrie dar. Aufgrund der immer häufigeren Verwendung dieser Art von Beton ist es offensichtlich, dass Forschung mit dem Fokus auf die mechanischen Eigenschaften im Vergleich zu herkömmlichem Beton erforderlich ist, um die Entwurfsanforderungen und -normen einzuhalten. Der Elastizitätsmodul (E-Modul) des selbstverdichtenden Betons wird in diesem Artikel unter Verwendung von den auf der Insel Puerto Rico handelsüblichen Baustoffen und Betonzusätzen be­wertet, um zu bestimmen, ob dieser tatsächlich geringer ist als der von herkömmlichem Beton. Weitere Eigenschaften, wie z. B. Druckfes­tig­keit, Entmischungsneigung, Betonrohdichte und Setzfließmaß, wurden ebenfalls untersucht. Es wurden 40 Mischungen von selbstverdichtendem Beton unter Laborbedingungen hergestellt, bei verschiedenen Wasserzementwerten, mit verschiedenen Verhältnissen von grober Gesteinskörnung zum gesamten Gesteinskörnungsvolumen und verschiedenen Gesamtvolumina an Gesteinskörnung. Der E-Modul von selbstverdichtendem Beton scheint denselben Wert zu haben wie der von herkömmlichen Betonmischungen, solange beide Betontypen einen ähnlichen gesamten Gesteinskörnungsanteil haben. Ein geringerer E-Modul wird für selbstverdichtende Betonmischungen erwartet, wenn das gesamte Gesteinskörnungsvolumen abnimmt. Formeln aus dem ACI-Code zur Berechnung des E-Moduls bleiben zur Voraussage des E-Moduls von selbstverdichtendem Beton weitestgehend gültig.

Subscribe to magazine

Contact

Events

06.08.2024 - 08.08.2024
14.08.2024 - 16.08.2024
21.08.2024 - 24.08.2024