(Nahezu) Nullenergiehäuser durch intelligente Nutzung der Wärmespeicherkapazität von Beton

Ein intelligenter Energieeffizienz-Ansatz – von The Concrete Initiative

Ein Niedrigenergiehaus ist in Artikel 2 der EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden definiert als „ein Gebäude mit sehr hoher Energieeffizienz“. Der sehr geringe Energiebedarf muss zu einem wesentlichen Teil durch Energie aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden – inkl. Energie aus erneuerbaren Quellen, die am Standort oder in der Nähe erzeugt werden. Für eine solche Nettobilanz des exter- nen Energieverbrauchs hat ein Planer zwei Möglichkeiten: den Energiebedarf des Gebäudes verringern oder die Energieproduktion im System „Gebäude" erhöhen. Ein geringerer Energiebedarf kann erreicht werden durch eine bessere Leistung der Gebäudehülle oder durch HLK-Anlagen mit niedrigem Energieverbrauch. Ein intelligenter und kosteneffektiver Ansatz für (nahezu) Nullenergiehäuser liegt in der Nutzung der Eigenschaften von Beton, insbesondere seiner Wärmespeicherkapazität.

Subscribe to magazine

Contact

BIBM – Verband der europäischen Betonfertigteilhersteller rue d’Arlon, 55, 1040 Brüssel, Belgien T+3223401828,F+3225880649 info@bibm.eu, www.bibm.eu

Events

20.02.2024 - 22.02.2024
22.02.2024 - 24.02.2024