bwi
Current Issue Flipbook

Fachzeitschriften für die Betonindustrie

Aktuelle Ausgabe Archiv Online Flipbooks CPI TV Events Buyers' Guide Newsletter Werbung Abonnement
Suchen

AKTUELLE ARTIKEL


Wiederverwendung und Recycling von Bau- und Abbruchabfällen

Energiesparende Betonfertigteile für Gebäudesanierung und Neubau


Bau- und Abbruchabfälle (CDW, „Construction and Demolition Waste“) steht ganz oben auf der Agenda der Europäischen Kommission, aufgrund der großen Mengen an Schutt und seiner ausgeprägten Eignung zur Wiederverwendung und Recycling. Jedes Jahr fallen in Europa etwa 750 Millionen Tonnen Bau- und Abbruchabfälle an [1]. Die mittlere Wiederverwertungsrate für EU27 liegt unter 50 % [2]. Darüber hinaus wird nur ein verschwindend geringer Teil der Bau- und Abbruchabfälle wiederverwendet, weil der Großteil der bestehenden Gebäude nicht für den Rückbau und die Wiederverwendung vorgesehen ist, und die wiedergewonnenen Materialien demzufolge nur für minderwertige Anwendungen geeignet sind. Das in Zahlen ausgedrückte Marktpotenzial des Bausektors stellt ungefähr 8,8 % des Bruttoinlandsprodukts, 29 % der Arbeitsplätze in der Industrie und einen Umsatz von rund 1.600 Milliarden Euro im Jahre 2013 in den EU28 [3] dar. Der allmähliche Anstieg der Schuttmengen und die begrenzten Deponieflächen führen zu verstärkten Recyclinganstrengungen, die der Entwicklung des Markts der CDW-Recycling-Dienstleister zugute kommen. Die Gesetzgeber streben eine Recyclingrate für Bau- und Abbruchabfälle von 70 % für das Jahr 2020 an, was als entscheidender Impuls dieses Markts betrachtet wird. Der Anstoß zum Recycling von Bau- und Abbruchabfällen hat zudem Abfallverwertungsunternehmen dazu motiviert, die Sammelsysteme zu optimieren und die Wiederverwendungsanteile zu steigern, um Markterträge zu sichern.

Artikel anzeigen
Artikel herunterladen
 


Contact

www.re4.eu

Projektkoordinator:
CETMA – Centro di Ricerche Europeo di Tecnologie Design e Materiali
Adress S.S. 7 Appia, km 706.030
72100, Brindisi, Italien
www.cetma.it

Dieses Projekt wurde unter dem Horizont 2020
der Forschungs- und Innovationsprogramm der
Europäischen Union bezuschusst
(Fördervereinbarung Nr. 723583).

CPi worldwide sind Fachzeitschriften für die Beton- und Betonfertigteilindustrie, die in 12 verschiedenen Sprachausgaben in mehr als 170 Ländern veröffentlicht werden. Mit ihrer praxisnahen redaktionellen Berichterstattung über Forschung, Produktion und Anwendung richten sich diese Fachzeitschriften gezielt an die Entscheidungsträger der Beton- und Betonfertigteilindustrie.

Über uns
Kontakt

Industriestrasse 180
50999 Cologne
Germany

T: + 49 2236 96 23 90
F: + 49 2236 96 23 96
info@ad-media.de

Links
  • Magazin
  • CPi-tv
  • Events
  • Buyers' Guide
  • Newsletter
  • Werbung
  • Patente
  • ad-media GmbH
Social
  • Linkedin
RECHTLICHES
  • Impressum
  • Datenschutz