Flugasche bleibt wichtiger Zusatzstoff für hochwertigen Beton

Wirtschaftsverband Mineralischer Nebenprodukte e.V., 40476 Düsseldorf, Deutschland

Flugasche als Nebenprodukt aus der Steinkohleverstromung ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil in der Herstellung von qualitativ hochwertigen Baustoffen. Der Sekundärrohstoff erfüllt gewünschte Eigenschaften bei besonderen Anforderungen an Beton, kann Zement als Bindemittel ersetzen und somit zur Verbesserung der CO2-Bilanz von Beton beitragen. Im Jahr 2015 wurden in Deutschland insgesamt 3,42 Mio. Tonnen Flugasche vermarktet, davon allein 87 Prozent für die Betonherstellung. Die restliche Menge verteilt sich auf die Herstellung von Trockenbaustoffen, den Straßen- und Wegebau oder Mauersteine und andere keramische Erzeugnisse.

Subscribe to magazine

Contact

Wirtschaftsverband Mineralischer Nebenprodukte e.V. Tannenstr. 2, 40476 Düsseldorf, Deutschland T +49 221 4578341 service@win-ev.org, www.win-ev.org