„Grüner” Zement und Betonfertigteile konkurrieren mit herkömmlichen Baustoffen

SeRaMCo-Projekt

In Europa werden Primärrohstoffe zu etwa 50 % im Bausektor verwendet, in dem zugleich mehr als ein Drittel des gesamten Abfallaufkommens anfällt. Angesichts der begrenzten Verfügbarkeit primärer Rohstoffe benötigen wir innovative Lösungen und Wege zum Schutz der Umwelt. An diesem Punkt kommt SeRaMCo (Secondary Raw Materials for Concrete Precast Products (Sekundärrohstoffe für Betonfertigteile) ins Spiel. Unter der Leitung der Technischen Universität Kaiserslautern, Deutschland, und gefördert durch Interreg North-West Europe (NWE), arbeiten elf Universitäten und Geschäftspartner aus Belgien, Frankreich, Luxemburg, Deutschland und den Niederlanden zusammen, um die Materialeffizienz im Bausektor zu erhöhen.

Subscribe to magazine

Contact

http://www.nweurope.eu/projects/project-search/seramco-secondaryraw- materials-for-concrete-precast-products/ Twitter: https://twitter.com/seramconwe?lang=de LinkedIn: https://de.linkedin.com/company/seramco