bwi
Current Issue Flipbook

Fachzeitschriften für die Betonindustrie

Aktuelle Ausgabe Archiv Online Flipbooks CPI TV Events Buyers' Guide Newsletter Werbung Abonnement
Suchen

Verwendung unterschiedlicher Grobzuschlagstypenbei der Bemessung von SVB


Frischbetoneigenschaften

 


Die Form und Oberflächenbeschaffenheit des Grobzuschlags hat Auswirkungen sowohl auf Frisch- als auch Festbetoneigenschaften. Wenig gesichertes Wissen gibt es jedoch über die Auswirkungen der Zuschlagscharakteristika auf die Selbstverdichtbarkeit, was in Ländern wie Argentinien, wo schon in einer einzigen Region zahlreiche Zuschlagstofftypen zur Verfügung stehen, von Interesse sein kann. Im vorliegenden Beitrag werden daher die Auswirkungen von Form und Oberflächenbeschaffenheit von Grobzuschlägen auf die Eigenschaften von selbstverdichtendem Beton (SVB) analysiert. Hierfür wurden vier unterschiedliche Grobzuschlagstypen ausgewählt: Granitschotter, Quarzschotter, Basaltschotter und Silikatflusskies. Granit- und der Basaltschotter weisen eine unregelmäßige Form, eine raue Oberfläche und geringe Wasserabsorption auf. Der Quarzschotter weist ebenfalls eine unregelmäßige Form und eine raue Oberfläche, aber eine hohe Wasser absorption auf. Der Silikatflusskies schließlich besteht aus groben Partikeln mit glatter Oberfläche und geringer Porosität. Zur Bestimmung der SVBEigenschaften wurden Fließmaß-, Trichterauslaufzeit- und Blockierringversuche (J-Ring) durchgeführt. Außerdem wurde der Einfluss des Mischungsvolumens untersucht. Die Homogenität der Grobzuschlagsverteilung wurde an Rohren von 1 m Höhe entlang vertikal geführter Schnitte und an einem U-Rohr von 1,80 m Höhe durch eine Messung der Ultraschallpulsgeschwindigkeit und des spezifischen Gewichts unterschiedlicher Abschnitte bestimmt. Zusätzlich wurden die Druckfestigkeit und der E-Modul bestimmt. Anhand der Ergebnisse wurde geschlussfolgert, dass die Form und Oberflächenbeschaffenheit des Grobzuschlags wie erwartet einen Einfluss auf die Fließfähigkeit hat, jedoch auch die Mischenergie erhebliche Auswirkungen auf die Viskosität von SVB haben kann.

Artikel anzeigen
Artikel herunterladen
 


Contact


CPi worldwide sind Fachzeitschriften für die Beton- und Betonfertigteilindustrie, die in 10 verschiedenen Sprachausgaben in mehr als 170 Ländern veröffentlicht werden. Mit ihrer praxisnahen redaktionellen Berichterstattung über Forschung, Produktion und Anwendung richten sich diese Fachzeitschriften gezielt an die Entscheidungsträger der Beton- und Betonfertigteilindustrie.

Über uns
Kontakt
ad-media GmbH

Industriestrasse 180
50999 Cologne
Germany

T: + 49 2236 96 23 90
F: + 49 2236 96 23 96
info@ad-media.de

Links
  • Magazin
  • CPi-tv
  • Events
  • Buyers' Guide
  • Newsletter
  • Werbung
  • Patente
  • ad-media GmbH
Social
  • Linkedin
RECHTLICHES
  • Impressum
  • Datenschutz