Überwachung des Wassergehaltes im Frischbeton mittels Mikrowellensonde

Qualitätssicherung im Betonbau

Ein wichtiger betontechnologischer Parameter ist bekanntlich der Wassergehalt im Frischbeton. Er beeinflusst ganz entscheidend die wesentlichen Materialeigenschaften, wie Verarbeitbarkeit, Festigkeit und Dauerhaftigkeit. Aber auch spezielle Anforderungen, wie die Gleichmäßigkeit bei Sichtbetonoberflächen, erfordern eine kontinuierliche Kontrolle und zielsichere Steuerung dieses Parameters. Effiziente Methoden zur zeitnahen Erfassung des Wassergehaltes im Frischbeton in der laufenden Produktion sind bzw. wären daher vorteilhaft. Für diese Aufgabe sind mittlerweile auf dem Markt verschiedene Messgeräte verfügbar. In Laboruntersuchungen an der TH Köln, Deutschland, wurde eine mobile Handsonde mit Mikrowellentechnik ausgewählt und hinsichtlich betontechnologischer Einflussfaktoren auf das Messergebnis beurteilt. Die ersten Ergebnisse legen nahe, dass die Messmethode unter bestimmten betontechnologischen Randbedingungen grundsätzlich geeignet ist, die Abweichungen im Wassergehalt von aufeinanderfolgenden Betonlieferungen abzuschätzen und zu bewerten.

Subscribe to magazine

Contact

Events

25.06.2024 - 27.06.2024
06.08.2024 - 08.08.2024
14.08.2024 - 16.08.2024