bwi
Current Issue Flipbook

Fachzeitschriften für die Betonindustrie

Aktuelle Ausgabe Archiv Online Flipbooks CPI Middle East CPI TV Events Buyers' Guide Newsletter Werbung Abonnement
Suchen

Verbesserte Fertigteilproduktion in Schweden durchAnwendung von SVB mit Silikatstaub


Elkem ASA Materials, 4675 Kristiansand S., Norwegen

 


Die Fertigteilindustrie ist von jeher auf der Suche nach Methoden um ihre Produktion zu verbessern. Hierbei geht es zum Beispiel um einfachere Techniken des Betoneinbaus oder der Oberflächenbearbeitung, kürzere Produktionszyklen, höhere Gewinne durch verringerte Schäden oder Einsparungen bei den Materialkosten für Beton. Durch die Einführung von selbstverdichtendem Beton (SVB) konnten einige dieser Ziele realisiert werden. Obwohl einerseits bestimmte Bereiche der Fertigteilproduktion durch die Entwicklung von SVB und neuen Mischungsentwürfen verbessert wurden, hat andererseits die übermäßige Verwendung von Füllstoffen und hohen Zementgehalten zu Nachteilen der Verwendung von SVB in der Fertigteilproduktion geführt. Mit der Weiterentwicklung von Computerprogrammen wird die präzise Modellierung der Packungsdichte des Betons ermöglicht, wodurch neue Methoden für Mischungsentwürfe mit geringeren Zementgehalten und geringeren Anteilen an Füllstoffen ermöglicht werden. Der Entwurf von SVB mit Zusatzstoffen, inklusive Silikatstaub, kann sowohl für Fließeigenschaften und Entmischungswiderstand als auch für die Qualität der Oberfläche des erhärteten Betons sehr effektiv sein. Dieser Beitrag bietet einen Überblick auf die Verwendung von Silikatstaub in selbstverdichtendem Beton und gibt Beispiele aus der Fertigteilindustrie Schwedens.

Artikel anzeigen
Artikel herunterladen
 


Contact

Elkem ASA Materials
PO Box 8126 Vaagsbygd
4675 Kristiansand S., Norwegen
T +47 3801 7500 · F +47 3801 4970
www.concrete.elkem.no
(The Silica Fume Association)
www.silicafume.org
microsilica.materials@elkem.no


CPi worldwide sind Fachzeitschriften für die Beton- und Betonfertigteilindustrie, die in 10 verschiedenen Sprachausgaben in mehr als 170 Ländern veröffentlicht werden. Mit ihrer praxisnahen redaktionellen Berichterstattung über Forschung, Produktion und Anwendung richten sich diese Fachzeitschriften gezielt an die Entscheidungsträger der Beton- und Betonfertigteilindustrie.

Über uns
Kontakt
ad-media GmbH

Industriestrasse 180
50999 Cologne
Germany

T: + 49 2236 96 23 90
F: + 49 2236 96 23 96
info@ad-media.de

Links
  • Magazin
  • CPi-tv
  • Events
  • Buyers' Guide
  • Newsletter
  • Werbung
  • Patente
  • ad-media GmbH
Social
  • Linkedin
RECHTLICHES
  • Impressum
  • Datenschutz