Warum ist selbstverdichtender Beton sounterschiedlich in verschiedenen Ländern?

Ein umfassender weltweiter Überblick

Bei den Einstellungen gegenüber verschiedenen Betontechnologien gibt es in den meisten Ländern große Unterschiede. Dies betrifft beispielsweise die Mischungszusammensetzung von SVB. Die eingesetzten Rohmaterialien mögen von Land zu Land sehr unterschiedlich sein, aber der eigentliche Unterschied ist die Art und Weise, wie die Mischung als solche auszusehen hat. Die bedeutet, dass eine Lösung, die in einem Land als eine wirtschaftlich attraktive erscheint, in einem anderen als „nicht akzeptabel“ abqualifiziert wird. Ein gutes Beispiel hierfür ist SVB in Schweden. In diesem Lande wird zur Erzeugung von SVB ein großer Anteil Bindemittel zugesetzt (Wasser, Zement, Kalksteinpulver), der bis zu 40% betragen kann. Andere benachbarte Länder Schwedens wie beispielsweise Dänemark und Norwegen bemühen sich, den Anteil von Bindemitteln in der Nähe von 30% einpendeln zu lassen. Außerdem wird eine Lösung, die in einem Land als wirtschaftlich sehr attraktiv erscheinen mag, in einem anderen eher als das genaue Gegenteil angesehen, dies oft aufgrund der Zuschläge und der Technologien, die in den Betonmischwerken des betreffenden Landes angewendet werden.

Subscribe to magazine

Contact

IBRI – Islandic Building Research Institute Keldnaholti 112 Reykjavik, ISLAND T +354 570 7300 F +354 570 7311 www.ibri.is helpdesk@rabygg.is

Events

06.08.2024 - 08.08.2024
14.08.2024 - 16.08.2024
21.08.2024 - 24.08.2024