Optimierung der Betonmischung für eine erhöhte Sicherheit im Brandfall

Teil 1 – Generelle Aspekte und Wirkung von Fasern

Bauwerke des Hoch-, Industrie- und Ingenieurbaus sind während ihrer Nutzungsdauer verschiedenen Belastungsbedingungen ausgesetzt. Neben den dauerhaften bzw. häufig wiederkehrenden Einwirkungen kann es auch zu außergewöhnlichen Beanspruchungen kommen, wozu beispielsweise auch der Brandfall zählt. Das Verhalten von Beton im Brandfall ist prinzipiell durch die Kopplung der zeitlichen und temperaturabhängigen Änderung des physikalisch-chemischen und mechanischen Baustoffverhaltens geprägt, welche letztlich zu einer Beeinträchtigung des Tragvermögens bis hin zum Versagen des Baustoffs und der Bauwerke führen kann. Auf der Grundlage von aktuellen Forschungsergebnissen zur Wirkungsweise von Polymerfasern zur Reduzierung von Betonabplatzungen fasst der nachfolgende Beitrag wesentliche neue Erkenntnisse zusammen, wie mittels betontechnologischer Maßnahmen und Optimierungen, der Brandwiderstand von Beton verbessert werden kann. Der vorliegende erste Teil dieses Beitrages befasst sich mit generellen Aspekten und der Wirkungsweise von Fasern. Der Einfluss der Zementart und der Gesteinskörnungen wird im zweiten Teil dieses Artikels, in BWI 1/2019, behandelt.

Subscribe to magazine

Contact

Events

13.06.2024 - 13.06.2024
25.06.2024 - 27.06.2024
06.08.2024 - 08.08.2024