Stahlfasern und herkömmliche Matten - bewehrung – eine ideale Kombination

NV Bekaert SA, 8550 Zwevegem, Belgien

Bei Stahlbeton stellen Rissbildungen einen normalen, jedoch vermeidbaren Prozess dar; die Rissbreite wird durch den Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit begrenzt. Wird eine bestimmte Rissbreite nicht überschritten, beeinträchtigen Risse nicht die Festigkeit oder Gebrauchstauglichkeit eines Bauteils. Aktuelle Normen wie beispielsweise Eurocode 2 legen den Schwerpunkt auf die Dauerhaftigkeit und die Gebrauchstauglichkeit wie den Korrosionsschutz von Bewehrungsmatten, die Vermeidung optischer Mängel und die Gewährleistung der Wasserundurchlässigkeit. Dies erfordert unmittelbar eine Begrenzung der Rissbreite. Für Stahlbeton stehen Vorschriften und Formeln zur Berechnung der Rissbreite nach dem neusten Stand der Technik zur Verfügung. Diese basieren in der Regel auf einer vorgeschriebenen Mindestmattenbewehrung zur Vermeidung von Rissbildungen. Zudem gibt es Vorschriften zur Bestimmung der Mindestmattenbewehrung im Hinblick auf die Gewährleistung einer ausreichenden Duktilität und Standsicherheit von Bauteilen (im Grenzzustand der Tragfähigkeit). Trotz der Einhaltung dieser Vorschriften stellt eine ausgeprägte Rissbildung von Stahlbeton nach wie vor ein weit verbreitetes Problem dar.

Subscribe to magazine

Contact

NV Bekaert SA Bekaertstraat 2 8550 Zwevegem, Belgien F +32 56767290 T +32 56767292 www.bekaert.com/dramix

Events

15.04.2024 - 19.04.2024
16.04.2024 - 17.04.2024
17.04.2024 - 19.04.2024