bwi
Current Issue Flipbook

Fachzeitschriften für die Betonindustrie

Aktuelle Ausgabe Archiv Online Flipbooks CPI TV Events Buyers' Guide Newsletter Werbung Abonnement
Suchen

AKTUELLE ARTIKEL


Amerikanischer Betonrohrverband (American Concrete Pipe Association), Irving, Texas 75063-2595, USA

Staatliche Agenturen nehmen Einfluss auf die Produktion resilienter Rohrleitungen und Düker


Seit den Anschlägen vom 11. September in New York und den verheerenden Verwüstungen durch die Wirbelstürme Katrina und Sandy verabschieden Gesetzgeber des 21. Jahrhunderts überall in den Vereinigten Staaten und Kanada Vorschriften, Bestimmungen und Gesetze für den Bau einer resilienten Infrastruktur. Das Merriam-Webster-Lexikon definiert den Begriff „Resilienz“ unter anderem als die Fähigkeit, nach einem schlimmen Ereignis wieder stark, gesund oder erfolgreich zu werden. Laut Wikipedia ist damit generell die Fähigkeit gemeint, sich von einem Schock oder außergewöhnlichen Belastungen zu erholen. Die „Resilienztheorie“ stammt aus den frühen 70er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts und geht auf den kanadischen Umweltschützer C S „Buzz“ Holling“ (emeritierter Wissenschaftler und Professor für Umweltwissenschaften an der Universität von Florida) zurück. Er hoffte, die zugrundeliegenden Mechanismen außergewöhnlicher Belastungen zu entdecken – gleichgültig ob aus dem Nichts wie Feuer und eine Explosion oder langwierig, aber ähnlich eingreifend. Der Begriff „Resilienz“ hat in Diskussionen über städtische Umgebungen den Begriff „Nachhaltigkeit“ etwas verdrängt. Das könnte teilweise daran liegen, dass schon das Wort (Resilienz) die immer größere Wahrscheinlichkeit einer Gefährdung beinhaltet. „Nachhaltigkeit“ suggeriert eher, dass wir Katastrophen aktiv verhindern könnten. Resilienz ist also realistischer und drückt aus, „wie gut wir uns nach einer Katastrophe wieder erholen können (Hollis)“.

Artikel anzeigen
Artikel herunterladen
 


Contact

American Concrete Pipe Association
8445 Freeport Parkway, Suite 350
Irving, Texas 75063-2595, USA
T +1 972 5067216, F +1 972 5067682
info@concretepipe.org, www.concretepipe.org

CPi worldwide sind Fachzeitschriften für die Beton- und Betonfertigteilindustrie, die in 12 verschiedenen Sprachausgaben in mehr als 170 Ländern veröffentlicht werden. Mit ihrer praxisnahen redaktionellen Berichterstattung über Forschung, Produktion und Anwendung richten sich diese Fachzeitschriften gezielt an die Entscheidungsträger der Beton- und Betonfertigteilindustrie.

Über uns
Kontakt

Industriestrasse 180
50999 Cologne
Germany

T: + 49 2236 96 23 90
F: + 49 2236 96 23 96
info@ad-media.de

Links
  • Magazin
  • CPi-tv
  • Events
  • Buyers' Guide
  • Newsletter
  • Werbung
  • Patente
  • ad-media GmbH
Social
  • Linkedin
RECHTLICHES
  • Impressum
  • Datenschutz